Alternative für Deutschland - Baden-Württemberg

Du kannst den Afghanen aus dem Hindukusch holen, aber niemals den Hindukusch aus dem Afghanen

KV-FREIBURG - 22.08.2021

Im vorauseilenden Gehorsam hat Freiburgs erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach am 17.8.2021 klar gemacht, dass Freiburg bereit sei, afghanische Flüchtlinge aufzunehmen. Eine Mehrheit der Gemeinderäte hätte hierzu „bereits eine entsprechende Absicht bekundet“. Bemerkenswert ist hierbei, dass Freiburg formell eigentlich nicht verpflichtet wäre, afghanische Flüchtlinge aufzunehmen (1).

Der Kreissprecher der AfD Freiburg, Dr. Tilman Mehler, sagt hierzu: „Mit der Ankündigung, ohne Not afghanische Flüchtlinge aufzunehmen, offenbart Herr Kirchbach wieder einmal, wie in Deutschland die Prioritäten gesetzt sind. Im Jahre 2020 wurden allein vom Bund 22,9 Milliarden Euro Steuergeld für Flüchtlinge und Asyl ausgegeben (2). Für die Opfer der Flutkatastrophe 2021 bat Angela Merkel hingegen die Bürger um Spenden (3). Deutschland hat keinerlei moralische- oder sonstige Verpflichtung, diese Menschen aufzunehmen. Es gibt genügend sichere Nachbarstaaten, die den afghanischen Flüchtlingen kulturell näher stehen als Europa. Laut Statistik des BKA stellen Afghanen, gemessen am Anteil aller Migranten, die kriminell auffälligste Gruppe dar (4). Es ist kein Zufall, dass die erste schwere Straftat eines Migranten, die seit der illegalen Grenzöffnung 2015 überregionale Bekanntheit erlangte, von einem Afghanen begangen wurde - und das ausgerechnet in Freiburg (5). Nicht zuletzt durch die Diskriminierung von Frauen und Homosexuellen stellt Afghanistan einen Kulturkreis dar, der mit westlichen Werten unvereinbar ist. Die Lösung muss somit sein, den Flüchtlingen vor Ort zu helfen - in sicheren Drittstaaten, die aufgrund ihrer kulturellen Nähe eine sehr viel einfachere Integration ermöglichen.“

 

Pressekontakt:

AfD Kreisverband Freiburg

info@afd-freiburg.de

 

Quellen:

(1) https://www.badische-zeitung.de/freiburg-will-freiwillig-schutzsuchende-aus-afghanistan-aufnehmen-- 204202204.html

(2) https://de.statista.com/statistik/daten/studie/665598/umfrage/kosten-des-bundes-in-deutschland-durch-die-fluechtlingskrise/

(3) https://www.rtl.de/cms/angela-merkel-nach-flutkatastrophe-wir-stehen-an-ihrer-seite-4798449.html

(4) https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2019.pdf

(5) https://de.wikipedia.org/wiki/Mordfall_Maria_Ladenburger

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-FREIBURG - 09.07.2021

AfD Kandidat Marco Näger gewinnt ein weiteres Mal gegen die Landeszentrale

Nach der juristischen Schlappe gegen einen relativ unbekannten südbadischen Lokalpolitiker und der Verpflichtung durch das Verwaltungsgericht ihn zu der Podiumsdis...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 07.07.2021

Jetzt ist die Katze aus dem Sack!

Liebe Bürger, nachdem wir vor Gericht eine Teilnahme an der morgigen Podiumsdiskussion der Landeszentrale für politische Bildung erstritten haben, war die Vorste...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 07.07.2021

AfD Freiburg setzt sich beim Verwaltungsgericht Stuttgart durch - Landeszentrale für politische Bildung muss unseren Kandidaten einladen

Liebe Bürger,   wie manche von Ihnen vielleicht wissen, findet morgen um 20:15 Uhr eine Podiumsdiskussion der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) statt...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 06.07.2021

Marco Näger zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 281 gewählt.

Marco Näger (37) wurde bei einer Mitgliederversammlung mit deutlicher Mehrheit zum Direktkandidaten für die Wahl zum 20. Bundestag im Wahlkreis 281 gewählt. Der...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 12.05.2021

Gerichtliche Absetzung des Freiburger Beitritts zur Resolution Lieferkettengesetz beantragt

Der Freiburger Gemeinderat soll am 18.05. eine Resolution „für ein starkes Lieferkettengesetz in Deutschland“ durchwinken. Die Resolution wurde bisher von ledi...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 11.03.2021

Erneut brutaler Angriff auf AfD-Mitglied

Am Rande der Demo zum sogenannten "Frauenkampftag" wurde am Montag den 8.3.2021 gegen 20:00 ein Mitglied des AfD-Kreisverbands Freiburg von mehreren Personen rückl...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 27.02.2021

AfD Wahlkampfstand angegriffen

Am 27.02.2021 wurde ein Wahlkampfstand der AfD am Platz der Alten Synagoge von ca. 10 vermummten Antifaprüglern aggressiv angegangen. Ein Ei ist gegen den Stand ...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 02.11.2020

Rohrkrepierer gegen die AfD - Entlarvendes zum bewussten Falschverstehen

In der Sitzung des Gemeinderates vom 29. September ereignete sich eines jener unwürdigen Schauspiele, was derzeit republikweit die Auseinandersetzung mit der AfD k...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 29.10.2020

AfD Stadtrat Dr. Huber weist OB Horn in die Schranken – Flüchtlingsaufnahme erstmal gescheitert – wegweisender Beschluß zur neuen Gemeindeordnung

Mit Beschluss vom 29.09.2020 hob der VGH Mannheim die gestrige Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts Freiburg auf. OB Horn wurde durch das oberste Verwaltungsgeri...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 24.09.2020

Stadt überrumpelt Gemeinderat in Migrantenfrage

Die Stadt hat kurzfristig eine Entscheidung zur Aufnahme von weiteren Flüchtlingen in Freiburg auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung vom 29.09.2020 setzen l...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 22.06.2020

OB Horn muß unsachliche Äußerung zurücknehmen

In der Gemeinderatssitzung vom 26. Mai 2020 hat OB Horn Stadtrat Dr. Huber in unsachlicher Art und Weise abgekanzelt und ihm vorgeworfen, er habe ein „eingeschrä...
right   Weiterlesen
KV-FREIBURG - 01.06.2020

Besetzung gemeinderätlicher Ausschüsse

Die AfD hat die Beschlußvorlage der Stadt zur Neubesetzung gemeinderätlicher Ausschüsse abgelehnt. Dadurch wird eine Neuwahl notwendig.   StR Dr. Huber erkl...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

AFD-SPOT zur Bundestagswahl

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up