AfD BW | Kreisverband Freiburg

Pressemitteilung: OB Horn blamiert Freiburg

Zu den neuerlichen Einlassungen von Herrn Horn bezüglich einer Solidaritätsforderung mit Flüchtlingen aus dem Mittelmeer erklärt der Freiburger AfD-Vorsitzende Andreas Schumacher:


„Herr Horn zeigt durch seine Einlassungen, dass er nicht wie angekündigt für einen


Politikwechsel steht, sondern für ein ‚Weiter so‘. Zum einen ist es absolut unverantwortlich in der aktuellen angespannten Haushaltslage der Stadt zusätzliche Armutsmigranten nach Freiburg holen zu wollen und zum anderen befeuert er durch diese gut gemeinte Solidaritätsbekundung nur das Sterben auf dem Mittelmeer, indem er so weitere Migranten zur gefährlichen Überfährt ermuntert.“


Sein Stellvertreter Dr. Detlef Huber ergänzt:


„Auch Herrn Horns ergänzendes Statement auf Facebook macht es nicht besser. Zum einen will er mehr Solidarität, aber zum anderen nicht mehr Menschen aufnehmen. Er will es mal wieder allen Recht machen und macht unsere Stadt durch seinen Schlingerkurs nur lächerlich.“


 


 


Pressekontakt:


Andreas Schumacher


Kreissprecher AfD Kreisverband Freiburg


andreas.schumacher@afd-freiburg.de 


Weitere Beiträge

Pressemitteilung: Kein fairer Wahlkampf in Freiburg!

15.05.2019
„Seit über zwei Wochen plakatiert die AfD großflächig in Freiburg. Trotzdem sind die Plakate kaum zu sehen. Das liegt daran, dass wir wieder einmal massiv am Wahlkampf gehindert werden. Über 250 teure Hohlkammerplakate wurden gestohlen oder zerstört. Unsere Plakate haben eine Halbwertzeit von vielleicht zwei Tagen, bevor Sie (...)

Pressemitteilung: Keine Moschee in Freiburgs Westen!

15.04.2019
Und die Moschee kommt doch! Aus dem ehemaligen Getränkemarkt in der Rufacher Str. 5 (Gewerbegebiet Mooswald) soll eine Moschee werden. Bis zu 150 Gläubige werden jeden Freitagnachmittag erwartet. Wie die BZ berichtete, wurde der entsprechende Antrag auf Nutzungsänderung von der Stadt genehmigt. Angeblich nur vorübergehend bis zur (...)

AfD empfiehlt ein "Ja" zur Dietenbach-Abstimmung

14.02.2019
Die AfD Freiburg lehnt den geplanten Stadtteil Dietenbach ab und empfiehlt aus folgenden Gründen, den Bürger bei der Abstimmung am 24. Februar 2019 mit „Ja“ zu stimmen. Hierzu führt der Freiburger AfD-Vorsitzende Andreas Schumacher aus: „Das Bauprojekt Dietenbach widerspricht einer sinnvollen Stadtentwicklungsplanung. Es (...)

Pressemitteilung: Keine Moschee in Mooswald

29.01.2019
Aus dem ehemaligen Getränkemarkt in der Rufacher Str. 5 (Gewerbegebiet Mooswald) soll eine Moschee werden. Bis zu 150 Gläubige werden jeden Freitag-Nachmittag erwartet. Den Antrag auf Nutzungsänderung hat ein Moscheeverein schon lange gestellt. Am 28. Januar informierte die Stadt Freiburg zu diesem Thema. „Der Antrag wird von der (...)

Pressemitteilung: SPD-Stadtrat macht sich mit Kriminellen gemein!

10.12.2018
Die AfD ist entsetzt über die offensichtliche Sympathie des Freiburger SPD Stadtrats Krögner mit Straftätern. „Die Äußerungen des Herrn Krögner auf Radio Dreieckland, dass die Besetzung der Guntramstraße 44 ‚super‘ gewesen sei und er nichts gegen weitere Hausbesetzungen habe, sind unerträglich (...)

Pressemitteilung: AfD fordert Schließung der Ibad-ur-Rahman-Moschee

14.09.2018
Anlässlich des verhafteten Dschihadisten in Freiburg erklärt der Vorsitzende der AfD Freiburg Andreas Schumacher: „Die Ibad-ur-Rahman Moschee in der Habsburgerstraße wird seit mehreren Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet. Nun soll sich dort auch ein Islamist getroffen haben, der ‚schwere staatsgefährdende (...)

Pressemitteilung: AfD begrüßt Bürgerentscheid zu Dietenbach

13.09.2018
Anlässlich des soeben gestarteten Bürgerbegehrens zum geplanten Stadtteil Dietenbach erklärt der Freiburger AfD-Vorsitzende Andreas Schumacher: „Wir begrüßen ausdrücklich das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für einen Bürgerentscheid über das geplante, neue Stadtviertel Dietenbach. Bei (...)

Pressemitteilung: Straßenumbenennung ist undemokratisch

24.07.2018
Der Gemeinderat wird am 24. Juli voraussichtlich die Umbenennung von zwei weiteren Freiburger Straßen beschließen (Gallwitzstraße und Julius-Brecht-Straße). „Wir wünschen uns zwar, dass die CDU mit ihrem Kompromissvorschlag durchkommt, die Straßennamen durch Erklärungen zu ergänzen, hegen (...)

Pressemitteilung: Keine Enteignungen in Landwasser!

13.07.2018
Die AfD Freiburg wendet sich gegen Baupläne der Stadt in Freiburg-Landwasser. Wie die BZ berichtete, plant die Stadt eine Wohnbebauung auf den Garagenplätzen Bussardweg/Ecke Auwaldstrasse in Landwasser. Dazu müssten die Inhaber der dortigen Erbbaurechte, die bis 2066 vergeben wurden, enteignet werden. Darüber hinaus sollen Wohnungen im (...)

Pressemitteilung: AfD fordert Abschied von den Klimazielen der Stadt Freiburg

22.03.2018
Zu den ernüchternden Ergebnissen der Suche nach Windkraftstandorten nimmt der Kreisvorsitzende der AfD Freiburg wie folgt Stellung: „Die Ergebnisse sind ernüchternd und zeigen vor allem eines: Die utopischen Klimaziele der Stadt Freiburg werden nie erreicht werden. Anstatt nun also sinnlos Geld weiter zu verpulvern, um neue Standorte (...)

OB-Wahl in Freiburg: Gähnend langweiliger Wahlkampf

22.03.2018
Nicht mehr lang, dann wird in Freiburg ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Als Favorit gilt der Amtsinhaber Dr. Dieter Salomon (Grüne) und als größter Herausforderer Martin Horn (parteilos, von der SPD unterstützt). Inhaltlich sind beide Kandidaten kaum zu unterscheiden. Beide wollen Wohnungen bauen, (...)

Kriminalitätsstatistik 2017: Freiburg weiter Kriminalitätshauptstadt

22.03.2018
Freiburg behält auch dieses Jahr wieder den traurigen Titel "Kriminalitätshauptstadt" in Baden-Württemberg. Zwar ist die Kriminalität um 2,4% zurückgegangen, aber in Baden-Württemberg liegt der Rückgang bei 5,1%. So ist also trotz immenser Anstrengungen (Sicherheitspartnerschaft mit dem Land, Einführung (...)